Seminar am 25.05.2020 von 17-20h15
zt:akademie der Ziviltechnikerkammer für Wien, Niederösterreich, Burgenland
Geförderter und gemeinnütziger Wohnbau in Wien –
      von B wie „Bauordnungsnovelle“ bis W „wissenswerte Grundlagen

Weiterhin ein herausforderndes Thema für Projektentwickler, Raumplaner und Architekten,
seit der am 21.12.2018 mit LGBl idF 69/2018 kundgemachten und
seit 21.03.2019 vollständig rechtskräftigen Bauordnungsnovelle Wien
– nicht zuletzt, da entsprechend den „ergänzendem Planungsgrundlagen für den geförderten Wohnbau“ der MA 21
für Umwidmungen ab 5.000 m2 „im Normalfall“ bis zu 2/3 mit der Widmungskonkretisierung „geförderter Wohnbau“
festzulegen sind.

Themenschwerpunkte
aus Sicht der Raum-/Stadtplanung, Projektentwicklung
und vor allem deren Realisierung sind u.a.

  1. relevante Regelungen zum geförderten Wohnbau in der aktuellen Bauordnung sowie durch die Änderungen in der Neubauverordnung LGBl 27/2019
  2. (Ober)Grenzen in der Kalkulation von Baukosten, Grundstückskostenanteil etc. lt. WWFSG 1989 (Wiener Wohnbauförderungs- und Wohnhausanierungsgesetz)
  3. Allgemeine Standards und Anforderungen im geförderten und frei finanzierten Wohnbau
  4. Relevante Schritte bei der Entwicklung geförderter Wohnbauprojekte
  5. Gebaute Vielfalt: Umsetzung förderungsrelevanter Qualitäten am Beispiel realisierter Projekte im geförderten Wiener Wohnbau inkl. Wissenswertes zu Kostenobergrenzen, 4-Säulen-Modell und Smart-Wohnungen
  6. Erfahrungen aus der gemeinsamen Entwicklung freifinanzierter + gemeinnütziger/geförderter Wohnhausanlagen
  7. Ausblick zu Trends im Wohnbau

Link zu Programm und Anmeldung
auf der Homepage der zt:akademie als Veranstalterin
Link > https://www.ztakademie.at/seminare/details?vid=5404

Hinweis: Für die Teilnahme ist KEINE Mitgliedschaft in der Kammer der Ziviltechniker erforderlich
Mitglieder der Ziviltechnikerkammer erhalten die üblichen Reduktionen