Mi 5. Mai 2021
Modul I 9h30 – 12h30
u/o Modul II 13h30 – 17h30
Hotel Europa Graz

Immobilienentwicklung Steiermark:
vom möglichen Standort zur erfolgreichen Entwicklung

Programm, Referenten und Anmeldung
auf der Homepage der Veranstalterin LindeCampus
unter folgenden 3 Links:

Modul I & II ganztägig 9h30 – 17h30
link > 05.05. Graz „Immobilienentwicklung in der Steiermark“

Module auch getrennt buchbar
Modul I – Vormittag
link > 05.05. Graz „Immobilienentwicklung – aus Sicht des Bauträgers“

Modul II – Nachmittag
link > 05.05. Graz Seminar Immobilienentwicklung „Raumordnungsgesetze & Umwidmungsprozesse“

„Nur wer die Fallstricke in der Immobilienentwicklung kennt,
kann Projekte erfolgreich umsetzen!“

Referenten Modul I am Vormittag
Immobilienentwicklung aus Sicht des Bauträgers

  • Univ.-Prof. Arch. DI Hans GANGOLY
  • Mag. Timur JELINEK, MIBI
  • RA Mag. Klaus PFEIFFER, Bakk., LL.M.

Themen am Vormittag u.a.

  1. Rechtliche Rahmenbedingungen z.B. Vertragsnetzwerk des Bauträgers, Gewerberecht, Ankauf der Immobilie, Risiken aus rechtlicher Sicht,
    Risikominimierung, Beauftragung des Generalunternehmers durch den Bauträger, Beauftragung des Architekten durch den Bauträger, Verkauf & Sicherungsmodelle nach Bauträgervertragsgesetz (BTVG) und Liquidität
  2. Sicht des Bauträgers z.B. praktische Themen des Bauträgers, aktuelle Situation des Immobilienmarktes in der Steiermark, Hürden bei der Projektentwicklung – vom Grundstückseinkauf bis zur Gewährleistungsabwicklung, Althaussanierung vs. Neubau – unterschiedlicher Kundenkreis? Kooperation mit dem Immobilienverwalter und -makler
  3. Der Architekt im Bauträgerprojekt z.B. Programmierung und Flächenökonomie, Wohnungsangebot und privater Freiraum, Energie und Ökologie, Flexibilität

Referenten Modul II am Nachmittag
Raumordnungsrechte und Umwidmungsprozesse“

  • DI Hans EMRICH, Msc, ZT
  • DI Evelyn Susanne ERNST, ZT (r)
  • RA DR. Michael HECHT
  • RA Josef PEER, LL.M.

Themen am Nachmittag u.a.

  1. Immobilienentwicklung z.B. Aspekte Immobilienmarkt Steiermark, Wechselwirkungen Raumordnung – Immobilienentwicklung, Kalkulation phasenspezifischer Entscheidungsgrundlagen und Assetklassen, Exkurs Wohnbau inkl. Unterschiede leistbar, gefördert, gemeinnützig, frei finanziert
  2. Standortentwicklung – Tipps zum Prozess-Design z.B. zu klärende Ziele und Vorfragen für den potenziellen Standort, Umfeld-Analyse am möglichen Standort: Rechtlich, technisch, Akteur*innen/Stakeholder, Abschätzung der Zeitachse, Prozess-Design
  3. Infrastrukturkosten z.B: mögliche Kostenfaktoren, Berechnungsmodelle „Umwelt“-Kosten, wer zahlt?
  4. Öffentlichkeitsbeteiligung z.B. Art und Umfang von Beteiligungsmodellen, worauf gilt es zu achten?, Umgang mit Widerstand
  5. Widmungsprozesse z.B. aktueller Usus – rechtliche Regelungen und praktische Erfahrungen, übliche/typische geforderte Nachweise, Trend der Raumplanung zu kooperativen bzw. partizipativen Verfahren, Implementierung/Stärkung/tatsächliche Rolle der Gestaltungsbeiräte & Co, aktuelles Know-how für Widmungsänderungen
  6. Vertragsraumordnung z.B. rechtliche Regelungen und praktische Erfahrungen, unterschiedliche Modelle und Zugänge in den Bundesländern, Grenzen der Vertragsraumordnung, Problemstellungen aus der Praxis, Ausblick auf mögliche Entwicklungen
  7. Städtebau-UVP und „Weltkulturerbe“ z.B. aktuelle Entwicklungen in der Judikatur, Umweltverträglichkeitsprüfungen für Immobilienprojekte, Besonderheiten bei der Entwicklung iZm dem Weltkulturerbe, rechtliche Herangehensweise an die Entwicklung von Immobilienprojekten

Die Immobilienentwicklung ist ein dynamisches interdisziplinäres Fachgebiet,
das rechtliche, raumordnungstechnische und insbesondere kalkulatorische Aspekte beinhaltet.

Zudem hinterlassen gesellschaftspolitische Ziele,
wie das Schaffen von klimaschonendem Wohnraum in nachgefragter Qualität
oder die Mobilisierung und zielführende Verwertung von Bauland,
ihre Spuren in der Immobilienentwicklung.

Auch die Spannungsfelder zwischen Raumordnung und konkreter Projektsteuerung
können den – grundsätzlich positiven – Verlauf eines Projektes
maßgeblich beeinflussen.

Wir beleuchten aktuelle Herausforderungen und konkrete Problembereiche
für die Immobilienentwicklung im Bundesland Steiermark
aus rechtlicher und raumordnungsfachlicher Sicht
ebenso wie anhand von Beispielen.

Wir freuen uns auf interdisziplinäre Teilnehmerinnen!
in vergleichbaren Seminaren in unterschiedlichen Bundesländern
hatten wir schon viele spannende Fragestellungen und Diskussionen
u.a. mit:

• Immobilienentwicklerinnen • Raumplanerinnen • Baujuristinnen
• Architektinnen • Ziviltechnikerinnen • Sachverständige
• Gemeindemitarbeiterinnen • Behördenvertreterinnen
• Bauträger • Wohnbaugenossenschaften
• Ingenieurbüros u.v.a.m.

Bei Fragen zu Inhalten oder Anregungen für Themen
wenden Sie sich gerne auch direkt an uns!
Email > office@die-ernst.at