Fr 05.03. I 10 – 17h
Wir sind 7 Stunden für Sie da:
vereinbaren Sie einen Termin für Ihre spezifischen Fragen
wir bieten Schwerpunkte aus unseren Vorträgen + gemeinsame/einzelne Diskussionen

Medizin trifft Immobilienentwicklung trifft Betriebswirtschaft!

Informationsaustausch zur
Entwicklung von Primärversorgungseinheiten


Sonderthema I: aktuelle Anforderungen in Wien
Sonderthema II: PVZ Standortoption 1220 Wien

Referenten und Diskussionspartner:

DI Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST
MR. Dr. Wolfgang HOCKL I PVZ Enns & PVZ Management
Vertreter Bauträger I Immobilienprojekt mit PVZ-Flächen in 1220 Wien

Bei Interesse an PVE bzw. Fragen zum Programm oder Projekt in 1220 Wien
kontaktieren Sie uns unter > office@die-ernst.at
wir melden uns as flugs as possible!

wir bieten Ihnen unterschiedliche Sichtweisen u.a. zu:

  • PVZ Standortprüfungen einer Immobilienentwicklerin inkl. Genehmigungsaspekte
  • PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht Begründer, Betreiber & gleichzeitig auch ebendort niedergelassenem leitendem Allgemeinmediziner
  • PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht eines in mehreren PVZ tätigen kaufmännischen Geschäftsführers
  • Anforderungen und Einschätzungen eines Bauträgers am Beispiel einer Integration PVZ in ein Immobilienprojekt in 1220 Wien

Wir berichten über unsere interdisziplinären Erfahrungen
und bieten Ihnen fachübergreifenden Austausch:

> für Ärzte & Gesundheitsberufe:
Entwicklung von PVE in Immobilienprojekten aus planerischer bis (steuer-)rechtlicher Sicht

> für Immobilienentwickler, Planer, Juristen bis Steuerberater:
Anforderungen an ein PVE aus Sicht Mediziner und ergänzende Gesundheitsberufe

Primärversorgungseinheiten (PVE)
sollen zukünftig die allgemeinmedizinische Versorgung durch
strukturierte Zusammenarbeit von niedergelassenen Ärzten mit
ergänzenden Sozial- und Gesundheitsberufen gewährleisten.

in unserem interdisziplinären PVZ-Netzwerk bieten wir
speziell für Ihre Fragen zusammengesetzte Workshops für
Interessierte aus den vielfältigen Gesundheitsberufen ebenso wie für
Betriebswirte, Steuerberater, Juristen, Architekten, an u.a.

  • was definiert ein(e) Primärversorgungseinheiten/-Zentren?
  • Beispiele für medizinisch und betriebswirtschaftlich erprobte PVZ
  • aktueller Stand zur Errichtung von 33 weiteren PVE in Wien (gesamt 36)
  • medizinisch-organisatorische bis -betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • rechtlich verbindliche Grundlagen bis empfohlene Instrumente zur Standortgründung
  • mögliche Erweiterungen PVZ mit Wahl- u/o Fachärzten bis zu Wohlfühlangeboten
  • organisatorische Standortanforderungen aus Sicht der Betreiber
  • Standort(vor)prüfung aus Sicht Immobilienentwicklung
    ….. u.v.a.m.

Fr 02.03. I 10 – 17h
Vereinbaren Slots für spezifische Fragenkomplexe

Medizin trifft Immobilienentwicklung trifft Betriebswirtschaft!

Informationsaustausch zur
Entwicklung von Primärversorgungseinheiten


Sonderthema I: aktuelle Anforderungen in Wien
Sonderthema II: PVZ Standortoption 1220 Wien

Referenten und Diskussionspartner:

DI Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST
MR. Dr. Wolfgang HOCKL I PVZ Enns & PVZ Management
Vertreter Bauträger I Immobilienprojekt mit PVZ-Flächen in 1220 Wien

Bei Interesse an PVE bzw. Fragen zum Programm oder Projekt in 1220 Wien
kontaktieren Sie uns unter > office@die-ernst.at
wir melden uns as flugs as possible!

wir bieten Ihnen unterschiedliche Sichtweisen u.a. zu:

  • PVZ Standortprüfungen einer Immobilienentwicklerin inkl. Genehmigungsaspekte
  • PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht Begründer, Betreiber & gleichzeitig auch ebendort niedergelassenem leitendem Allgemeinmediziner
  • PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht eines in mehreren PVZ tätigen kaufmännischen Geschäftsführers
  • Anforderungen und Einschätzungen eines Bauträgers am Beispiel einer Integration PVZ in ein Immobilienprojekt in 1220 Wien

Wir berichten über unsere interdisziplinären Erfahrungen
und bieten Ihnen fachübergreifenden Austausch:

> für Ärzte & Gesundheitsberufe:
Entwicklung von PVE in Immobilienprojekten aus planerischer bis (steuer-)rechtlicher Sicht

> für Immobilienentwickler, Planer, Juristen bis Steuerberater:
Anforderungen an ein PVE aus Sicht Mediziner und ergänzende Gesundheitsberufe

Primärversorgungseinheiten (PVE)
sollen zukünftig die allgemeinmedizinische Versorgung durch
strukturierte Zusammenarbeit von niedergelassenen Ärzten mit
ergänzenden Sozial- und Gesundheitsberufen gewährleisten.

in unserem interdisziplinären PVZ-Netzwerk bieten wir
speziell für Ihre Fragen zusammengesetzte Workshops für
Interessierte aus den vielfältigen Gesundheitsberufen ebenso wie für
Betriebswirte, Steuerberater, Juristen, Architekten, an u.a.

  • was definiert ein(e) Primärversorgungseinheiten/-Zentren?
  • Beispiele für medizinisch und betriebswirtschaftlich erprobte PVZ
  • aktueller Stand zur Errichtung von 33 weiteren PVE in Wien (gesamt 36)
  • medizinisch-organisatorische bis -betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • rechtlich verbindliche Grundlagen bis empfohlene Instrumente zur Standortgründung
  • mögliche Erweiterungen PVZ mit Wahl- u/o Fachärzten bis zu Wohlfühlangeboten
  • organisatorische Standortanforderungen aus Sicht der Betreiber
  • Standort(vor)prüfung aus Sicht Immobilienentwicklung
    ….. u.v.a.m.

Do 04.02. I ab 17 Uhr
online
Medizin trifft Immobilienentwicklung trifft Betriebswirtschaft!

Informationsaustausch zur
Entwicklung von Primärversorgungseinheiten


Sonderthema I: aktuelle Anforderungen in Wien
Sonderthema II: PVZ Standortoption 1220 Wien

Referenten und Diskussionspartner:

DI Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST
MR. Dr. Wolfgang HOCKL I PVZ Enns & PVZ Management
Vertreter BauträgerIn I Projekt in 1220 Wien

Nur auf Einladung!
bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne unter
Email > office@die-ernst.at
wir melden uns as flugs as possible!

die Referenten bieten Ihnen 4 Sichtweisen:

  • Erfahrungen PVZ Standortprüfungen einer Immobilienentwicklerin inkl. Genehmigungsaspekte
  • Erfahrungen PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht Begründer, Betreiber & gleichzeitig auch ebendort niedergelassenem leitendem Allgemeinmediziner
  • Erfahrungen PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht eines in mehreren PVZ tätigen kaufmännischen Geschäftsführers
  • Anforderungen und Einschätzungen eines Bauträgers am Beispiel einer Integration PVZ in ein Immobilienprojekt in 1220 Wien

Wir berichten über unsere interdisziplinären Erfahrungen
und bieten Ihnen fachübergreifenden Austausch:

> für Ärzte & Gesundheitsberufe:
Entwicklung von PVE in Immobilienprojekten aus planerischer bis (steuer-)rechtlicher Sicht

> für Immobilienentwickler, Planer, Juristen bis Steuerberater:
Anforderungen an ein PVE aus Sicht Mediziner und ergänzende Gesundheitsberufe

Primärversorgungseinheiten (PVE)
sollen zukünftig die allgemeinmedizinische Versorgung durch
strukturierte Zusammenarbeit von niedergelassenen Ärzten mit
ergänzenden Sozial- und Gesundheitsberufen gewährleisten.

in unserem interdisziplinären PVZ-Netzwerk bieten wir
speziell für Ihre Fragen zusammengesetzte Workshops für
Interessierte aus den vielfältigen Gesundheitsberufen ebenso wie für
Betriebswirte, Steuerberater, Juristen, Architekten, an u.a.

  • was definiert ein(e) Primärversorgungseinheiten/-Zentren?
  • Beispiele für medizinisch und betriebswirtschaftlich erprobte PVZ
  • aktueller Stand zur Errichtung von 33 weiteren PVE in Wien (gesamt 36)
  • medizinisch-organisatorische bis -betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • rechtlich verbindliche Grundlagen bis empfohlene Instrumente zur Standortgründung
  • mögliche Erweiterungen PVZ mit Wahl- u/o Fachärzten bis zu Wohlfühlangeboten
  • organisatorische Standortanforderungen aus Sicht der Betreiber
  • Standort(vor)prüfung aus Sicht Immobilienentwicklung
    ….. u.v.a.m.

Fr 22.01.2021 I ab 17 Uhr
online
Medizin trifft Immobilienentwicklung trifft Betriebswirtschaft!

Informationsaustausch zur
Entwicklung von Primärversorgungseinheiten


Sonderthema I: aktuelle Anforderungen in Wien
Sonderthema II: PVZ Standortoption 1220 Wien

Referenten und Diskussionspartner:

DI Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST
MR. Dr. Wolfgang HOCKL I PVZ Enns & PVZ Management
Vertreter BauträgerIn I Projekt in 1220 Wien

Nur auf Einladung!
bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne unter
Email > office@die-ernst.at
wir melden uns as flugs as possible!

die Referenten bieten Ihnen 4 Sichtweisen:

  • Erfahrungen PVZ Standortprüfungen einer Immobilienentwicklerin inkl. Genehmigungsaspekte
  • Erfahrungen PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht Begründer, Betreiber & gleichzeitig auch ebendort niedergelassenem leitendem Allgemeinmediziner
  • Erfahrungen PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht eines in mehreren PVZ tätigen kaufmännischen Geschäftsführers
  • Anforderungen und Einschätzungen eines Bauträgers am Beispiel einer Integration PVZ in ein Immobilienprojekt in 1220 Wien

Wir berichten über unsere interdisziplinären Erfahrungen
und bieten Ihnen fachübergreifenden Austausch:

> für Ärzte & Gesundheitsberufe:
Entwicklung von PVE in Immobilienprojekten aus planerischer bis (steuer-)rechtlicher Sicht

> für Immobilienentwickler, Planer, Juristen bis Steuerberater:
Anforderungen an ein PVE aus Sicht Mediziner und ergänzende Gesundheitsberufe

Primärversorgungseinheiten (PVE)
sollen zukünftig die allgemeinmedizinische Versorgung durch
strukturierte Zusammenarbeit von niedergelassenen Ärzten mit
ergänzenden Sozial- und Gesundheitsberufen gewährleisten.

in unserem interdisziplinären PVZ-Netzwerk bieten wir
speziell für Ihre Fragen zusammengesetzte Workshops für
Interessierte aus den vielfältigen Gesundheitsberufen ebenso wie für
Betriebswirte, Steuerberater, Juristen, Architekten, an u.a.

  • was definiert ein(e) Primärversorgungseinheiten/-Zentren?
  • Beispiele für medizinisch und betriebswirtschaftlich erprobte PVZ
  • aktueller Stand zur Errichtung von 33 weiteren PVE in Wien (gesamt 36)
  • medizinisch-organisatorische bis -betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • rechtlich verbindliche Grundlagen bis empfohlene Instrumente zur Standortgründung
  • mögliche Erweiterungen PVZ mit Wahl- u/o Fachärzten bis zu Wohlfühlangeboten
  • organisatorische Standortanforderungen aus Sicht der Betreiber
  • Standort(vor)prüfung aus Sicht Immobilienentwicklung
    ….. u.v.a.m.

Medizin trifft Immobilienentwicklung trifft Betriebswirtschaft!

Informationsaustausch zur
Entwicklung von Primärversorgungseinheiten

Inhalte nach Schwerpunkten der Teilnehmer
Sonderthema I: neue Anforderungen Wien
Sonderthema II: PVZ Standort 1220 Wien

Fr 27.11.2020 I 15-18h

online!

Referenten und Gesprächspartner:

DI Evelyn Susanne ERNST / DIe ERNST

MR. Dr. Wolfgang HOCKL / PVZ Enns & PVZ Management
Wolfgang GRUBER / PVZ Enns & Neuzeug

Ing. Theres GÖSCHL MBA, MRICS / 6B47 Wohnbauträger GmbH
DI (FH) Dr. Bosko BOZIC / 6B47 Wohnbauträger GmbH

Fragen zu PVE, Inhalten, Ablauf, (geplanten) Projekten oder Anmeldung?
Senden Sie uns eine Nachricht an > office@die-ernst.at
und wir melden uns flink bei Ihnen!

die Referenten bieten Ihnen 4 Sichtweisen:

  • Erfahrungen PVZ Standortprüfungen einer Immobilienentwicklerin inkl. Genehmigungsaspekte
  • Erfahrungen PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht Begründer, Betreiber & gleichzeitig auch ebendort niedergelassenem leitendem Allgemeinmediziner
  • Erfahrungen PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht eines in mehreren PVZ tätigen kaufmännischen Geschäftsführers
  • Anforderungen und Einschätzungen eines Bauträgers am Beispiel einer Integration PVZ in ein Immobilienprojekt in 1220 Wien

Wir berichten über unsere interdisziplinären Erfahrungen
und bieten Ihnen fachübergreifenden Austausch:

> für Ärzte & Gesundheitsberufe:
Entwicklung von PVE in Immobilienprojekten aus planerischer bis (steuer-)rechtlicher Sicht

> für Immobilienentwickler, Planer, Juristen bis Steuerberater:
Anforderungen an ein PVE aus Sicht Mediziner und ergänzende Gesundheitsberufe

Primärversorgungseinheiten (PVE)
sollen zukünftig die allgemeinmedizinische Versorgung durch
strukturierte Zusammenarbeit von niedergelassenen Ärzten mit
ergänzenden Sozial- und Gesundheitsberufen gewährleisten.

in unserem interdisziplinären PVZ-Netzwerk bieten wir
speziell für Ihre Fragen zusammengesetzte Workshops für
Interessierte aus den vielfältigen Gesundheitsberufen ebenso wie für
Betriebswirte, Steuerberater, Juristen, Architekten, an u.a.

  • was definiert ein(e) Primärversorgungseinheiten/-Zentren?
  • Beispiele für medizinisch und betriebswirtschaftlich erprobte PVZ
  • aktueller Stand zur Errichtung von 33 weiteren PVE in Wien (gesamt 36)
  • medizinisch-organisatorische bis -betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • rechtlich verbindliche Grundlagen bis empfohlene Instrumente zur Standortgründung
  • mögliche Erweiterungen PVZ mit Wahl- u/o Fachärzten bis zu Wohlfühlangeboten
  • organisatorische Standortanforderungen aus Sicht der Betreiber
  • Standort(vor)prüfung aus Sicht Immobilienentwicklung
    ….. u.v.a.m.

Immobilienentwicklung trifft Medizin!

Informationsaustausch
in interdisziplinären Kleingruppen
zur Entwicklung von Primärversorgungseinheiten


Mi 12.08.2020 I 14-17h
1010 Wien, Franz-Josefs-Kai 27


kurzfristige Anmeldung oder Fragen zum Programm??
Senden Sie uns eine Nachricht an > office@die-ernst.at

Wir berichten über unsere interdisziplinären Erfahrungen
und bieten Ihnen fachübergreifenden Austausch:

> für Ärzte & Gesundheitsberufe:
Entwicklung von PVE in Immobilienprojekten aus planerischer bis (steuer-)rechtlicher Sicht

> für Immobilienentwickler, Planer, Juristen bis Steuerberater:
Anforderungen an ein PVE aus Sicht Mediziner und ergänzende Gesundheitsberufe

Primärversorgungseinheiten (PVE)
sollen zukünftig die allgemeinmedizinische Versorgung durch
strukturierte Zusammenarbeit von niedergelassenen Ärzten mit
ergänzenden Sozial- und Gesundheitsberufen gewährleisten.

Workshopinhalte der Medizinern & Immobilienentwickler u.a.

  • was sind Primärversorgungseinheiten/Zentren
  • Errichtung von 33 weiteren PVE in Wien (ergänzend zu 3 in Betrieb)
  • rechtlich verbindliche Grundlagen bis empfohlene Instrumente zur Standortgründung
  • Erweiterungen der Primärversorgung mit Wahl- u/o Fachärzten bis zu Wohlfühlangeboten
  • organisatorische Standortanforderungen aus Sicht Betreiber
  • Standort(vor)prüfung aus Sicht Immobilienentwicklung
  • ……
  • Erfahrungen Standortprüfungen einer Immobilienentwicklerin
  • Erfahrungen Standortgründung, -errichtung und -betrieb eines Betreibers