Dachgeschossaufbau Holzhybrid „Paradiesvogel“
Architektin Regina LETTNER I baukult ZT Gmbh
Photocredit: fotografie Christian Redtenbacher

Mi 14.04.2021 I 14-16h
online

5. ExpertInnenworkshop:
Immobilienentwicklung 3*Holzbau –
– was ist anders bei System-/Hybrid-/Holzbau?

Wir wollen noch nicht aufhören, deshalb:

„Dernière“
+ Stakkato = 10 min Vortrag je ExpertIn
+ Diskussion mit unseren Gästen

Leitung: Evelyn S. ERNST I DIe ERNST
Host und Aufnahme: Sandra STRASSER

Nur auf Einladung!
Bei Interesse schicken Sie uns eine Nachricht an
office@die-ernst.at

STAKKATO

Alexander BOSAK I exploreal
Aufbau von Fakten zu Wohnungspreisen 3*Holzbau

Josef PEER I Kanzlei fwp
Rechtliche Besonderheiten beim Holzbau:
Vergaberecht, BTVG & Co.

Leonhard CORETH I Studio Coreth
Holzbau – wo ist der Wurm drin?

Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST
tricky Kalkulationsvergleiche Entwicklungsszenarien:
was ist „anders“ bei Holzbau?

Sonja Schweitzer
Aspekte freifinanzierter Wohnbau

Cilli WILTSCHKO I WBV-GPA
Aspekte geförderter Wohnbau

Christoph HAAS I Haas Architektur

Primärversorgungszentrum Beispiel GHZ Enns
errichtet 2018 + Erweiterung 2021 natürlich wieder in Holz!

Alan HOFMAN I Woodplan
Holzbau – intelligent hoch hinaus

Regina LETTNER I skywood
Urbane Werte in Holz. Du kannst.

Bernd HÖFFERL I pro:holz
Zusammenfassung + Blick in die Holzbauglaskugel

und Gäste!

Technische Möglichkeiten und Bauprozesse im (System)Holzbau
haben Planer und ausführende Firmen nun jahrelang
„in echt“ nachgewiesen und sind Bauroutine
,
gebaut auch in Österreich, D & CH,
auch bei uns „rechtens“.

Immobilienentwicklungen für verschiedene Assetklassen
erfordern mit (System)Holzbau allerdings
NEUES DENKEN DER PROZESSE!

Das Potential für nachhaltige Verdichtung in Zentren
mit kürzeren Bauzeiten auf bewohnten Häusern sowieso ein Hit,

die Kostenersparnis für statische Ertüchtigungen aufgrund der Leichtigkeit signifikant,
aber auch z.B. vergaberechtlich oder mit städtebaulichen Verträgen ist es anders,
als „von aussen“ manche Kritiker oder Skeptiker kolportieren.

2.500 m2 Büroflächen in 9 Tagen dicht in Holzbauweise aufstellen

ist nicht nur einen nachwachsenden Rohstoff aufeinanderstellen,
kürzt auch Verzinsungsdauer bis Aushärtungszeiten u.v.a.m.
diesen Themen zu „anderen“ Prozessen, Kalkulationen
und insbesondere Chancen/Risken bei Genehmigungen
werden wir uns interdisziplinär widmen!

Fragen zu unserem Focus
Holzbau = „andere“ Immobilienentwicklung?
Kontaktieren Sie uns unter > office@die-ernst.at
wir melden uns as flink as possible!