Wir Soroptimistinnen der österreichischen Union haben seit 2. März ein Krisenteam zur Unterstützung
für unsere Single Clubs IN der Ukraine – Kiev, Chernihiv, Dnepropetrowsk, Lviv und Uzhgorod
sowie die Single Clubs der Nachbarländern Slowakei, Ungarn und Moldawien.

Seit unserer Gründung 1921 sind wir weltweit in 1160 Clubs tätig,
ehrenamtlich = ohne Verwaltungsgebühren o.ä.
link > www.soroptimist.at

Aktionskonto „SI Union Österreich“ IBAN AT93 3284 2000 0014 4840 > Zahlungsgrund: UKRAINE – Evelyn
bei Fragen gerne auch direkt an uns > office@die-ernst.at > wir melden uns as flink as possible
Wenn Sie spenden – !!!DANKE!!! – informieren Sie uns bitte auch per Email damit wir
uns bedanken können und Ihnen berichten WAS Sie mitfinanzieren.

Evelyn Susanne ERNST
Soroptimist Club Bregenz-Rheintal
Coordinator SIE War-Zone-Initiative Ukraine+Slovakia+Hungary
Controlling of expenses Programm Project Matching SIE European Federation

BILDER ZUM LETZTEN TRANSPORT MIT BESTELLUNGEN WERT € 10.000.- IN DIE UKRAINE
HERZLICHEN DANK ALLEN GROSSZÜGIGEN (PRIVATEN) SPENDERINNEN!

von uns österreichischen Sorores finanzierte und von unseren Sorores Club Zilina (SK) organisiert startete
im August der Transport aus Zilina mit (chirurgischen) Bestellungen „bis der Laderaum voll ist“.
DANKE unseren heldenhaften Fahrern: was täten wir ohne Euch? kommt immer gut zurück!

WEITERHIN UNTERSTÜTZUNG DER FLÜCHTLINGE IN ÖSTERREICH, SLOWAKEI UND UNGARN!
OKTOBER NÄCHSTER TRANSPORT NACH BESTELLLISTEN ÄRZTINNEN

UND SOROPTIMISTINNEN IN DIE UKRAINE!
die letzten Wochen konnten wir vielen Kindern aus der Ukraine
Aufenthalte in Summercamps in der Slowakei mitfinanzieren – DANKE den SpenderInnen!

unser bisher letzter Transport in die Ukraine ist im August aus der Slowakei gestartet:
von Krankenhäusern Charkiv, Kiew und Ushghorod direkt angeforderte

chirurgisches und anderes medizinisches Material wurde von
„unseren“ soroptimistischen Ärztinnen in der Slovakei
bestellt und mit weiteren Anfragen ergänzt,
„einfache Medikamente“, Lebensmittel,
Hygieneprodukten, Kindersachen
nicht zu vergessen:
auch einige „besondere Freuden“ für gebliebene Ältere.


Selbstverständlich betreuen wir weiterhin über unsere Clubs in Österreich von Vorarlberg bis ins Burgenland
sowie Clubs in der Slowakei und Ungarn zahlreiche Flüchtlinge in Privatunterkünften
als auch öffentlichen Einrichtungen bei ihren Alltagsbesorgungen aber auch bei
Arbeitssuche, Kinderbetreuung, gesundheitlichen Erfordernissen …

NUR NOCH RESTPLÄTZE!
Do 15. September 2022 I 13h00 – 17h30
Seminarort: Palais Berg I 1010 Wien I Schwarzenbergplatz 3

„Logistikimmobilien in Österreich – aktuelle rechtliche Herausforderungen
inkl. (Markt)Trends, Klimaschutz & Nachhaltigkeit bis Lieferkettenproblematik“


Link zur Anmeldung und detailliertes Programm Homepage der Veranstalterin LindeCampus
Link > 15.09. Seminar LindeCampus „Logistikimmobilien in Österreich“

-25% für Mitglieder mehrerer Berufsvereinigungen!
sollten Sie den Rabattcode in ihrem Newsletter nicht finden:
kontaktieren Sie uns dazu oder bei sonstigen Fragen oder Anregungen:
Email > office@die-ernst.at
wir melden uns as flink as possible!

  • Marktentwicklung, Trends und Standortspezifikationen Assetklasse Logistik
  • Gebäudespezifikationen und deren Auswirkungen auf die Projektentwicklung
  • Genehmigungspraxis – neue gesetzliche Rahmenbedingungen
    u.a. zu Flächenverbrauch & UVP-Pflicht
  • Praxisrelevantes zu Erwerb und Miete
  • Vertragsaspekte und Haftungsfragen

Marktentwicklungen und Trends bei Logistikimmobilien
Referentin: Evelyn Susanne ERNST

  • aktuelle Einflussfaktoren und Trends im Logistikimmobilienmarkt
  • außerordentlich dynamische Marktentwicklungen der Assetklasse Logistik
  • boomende Nachfrage Betreiberimmobilien, Fonds(beimischung), Investmentallokation, Einzeltransaktionen, Portfoliokäufe etc.
  • Lagespezifikationen Städte 1. & 2. Ordnung, Verkehrsknotenpunkte, Peripherien, Last Mile …
  • Standortanforderungen Logistik Klassen A-C, Lagerflächen, Cross-docking Liegenschaften …
  • Ausblick

Logistikimmobilie ist nicht Logistikimmobilie: Die verschiedenen baulichen Standardspezifikationen und deren Auswirkungen auf die Projektentwicklung und Planung
Referentin: Carmen DILCH

  • Distributions- und Umschlagsimmobilien
  • Paketverteilzentren
  • Gewerbeparks (Light Industrial)
  • Sondertypen von Logistik- und Industrieimmobilien

Die verwaltungsrechtliche Genehmigung – erhöhte Anforderungen in der Praxis
Referent: Michael HECHT

  • Unterschiede zur bisherigen Praxis und was nun besonders wichtig ist
  • Die neue UVP-Pflicht
    – Grundzüge des UVP-Verfahrens
    – Spezifisches bei Logistikimmobilien, insb. in Ballungszentren
    – Gewerbe-, bau- und wasserrechtliche Besonderheiten
    – Einbeziehung der Anrainer/Öffentlichkeit bei der Planung
  • Neue gesetzliche Rahmenbedingungen zum Flächenverbrauch
    – Allgemeine Grundsätze zu Flächenknappheit/Bodenversiegelung
    – Was ist neu und Besonderheiten bei Logistikimmobilien
  • Klimaschutz und Nachhaltigkeit als Parameter für die Entwicklung von Logistikimmobilien
  • Rechtliche Dos & Don’ts aus der Praxis

Zivilrechtliche Aspekte
Referent: Peter BLASCHKE

  • Der Erwerb: Welche Punkte sind vorab zu prüfen (Due Diligence) und typische Fallstricke
  • Haftung für Umweltschäden
    – Wofür haftet der Verkäufer einer Logistikimmobilie und wie weit muss er aufklären?
    – Wer muss darüber Bescheid wissen?
    – Wirksamkeit von Haftungsausausschlüssen
  • Durchsetzung von Ansprüchen: Art der Geltendmachung und Fristen

Die Anmietung von Logistikimmobilien
Referentin: Edda UNFRICHT

  • Geschäftsraummiete vs. Unternehmenspacht vs. Flächenmiete: Abgrenzung und Konsquenzen
  • Die Logistikimmobilie als Superädifikat
  • Vertragsgestaltung
  • Themen bei einer gemeinsamen Anmietung
  • Zahlungsausfälle, Möglichkeiten der Auflösung des Mietverhältnisses, Rückstellung der Immobilie und Haftung

Lieferkettenprobleme
Referentin: Roswitha SEEKIRCHNER

  • Wer haftet wofür? Wer haftet, wenn die Technik ausfällt?
  • Die Zurechnung von Subunternehmen/Sublieferanten
  • Welche vertragliche Vorsorge sollte getroffen werden?
  • Force Majeure und die Bewältigung von Krisenzeiten
Bregenzerwald © DIe ERNST 2022

1 Vormittag: ausgebucht
1 Nachmittag: ausgebucht

Haben Sie Projektideen, erste oder schon fortgeschrittene Projektentwicklungen, ungenutzte Liegenschaften,
grundsätzliche oder spezielle Entwicklungs- oder Raumplanungsfragen, Terminwünsche?
Senden Sie uns eine Nachricht an > office@die-ernst.at
Wir melden uns as flink as possible!

Potentiale Immobilienentwicklungen <> aktuelle Raumplanung
Wir erarbeiten Grundlagen für Ihre Entscheidungen

> Entwicklungsprojekt)e)
> Unternehmensstrategie 2022/23
> Portfolioprüfungen
zu aktuellen Prognosen
> Kontext Projekt(e) zu Gemeinde-/Regionalplanungen


Unsere Prüfungen und Aktualisierungen von Bewertungen erfolgen
– gemeinsam und nachvollziehbar, gerne auch mit Ihren Mitarbeitern oder externen Teams –
auf Basis aktueller Marktanalysen und rechtlicher Grundlagen.

Donnerstag 22. September 2022

Vormittag: ausgebucht
Nachmittag: 1 Kurztermin noch frei
– Stadt Salzburg bzw. nahe Umgebung

Haben Sie Projektideen, erste oder schon fortgeschrittene Projektentwicklungen, ungenutzte Liegenschaften,
grundsätzliche oder spezielle Entwicklungs- oder Raumplanungsfragen, Terminwünsche?
Senden Sie uns eine Nachricht an > office@die-ernst.at
Wir melden uns as flink as possible!

Potentiale Immobilienentwicklungen <> aktuelle Raumplanung
Wir erarbeiten Grundlagen für Ihre Entscheidungen

> Entwicklungsprojekt(e)
> Unternehmensstrategie 2022/23
> Portfolioprüfungen
zu aktuellen Prognosen
> Kontext Projekt(e) zu Gemeinde-/Regionalplanungen


Unsere Prüfungen und Aktualisierungen von Bewertungen erfolgen
– gemeinsam und nachvollziehbar, gerne auch mit Ihren Mitarbeitern oder externen Teams –
auf Basis aktueller Marktanalysen und rechtlicher Grundlagen.

Do 29. September 2022 I 13h30 – 17h30
Seminarort: Imlauer Hotel Pitter
5020 Salzburg I Rainerstrasse 5

„System-/Hybrid-/Massivholzbau:
Wissenswertes für Immobilienentwicklungen“


Programm und Link zur Anmeldung
auf der Homepage der Veranstalterin LindeCampus
Link > 29.09. Salzburg: Holzbau in der Immobilienentwicklung

-25% für Mitglieder mehrerer Berufsvereinigungen!
sollten Sie den Rabattcode in ihrem Newsletter nicht finden:
kontaktieren Sie uns dazu oder bei sonstigen Fragen oder Anregungen:
Email > office@die-ernst.at
wir melden uns as flink as possible!

Programm als .pdf

Beeindruckende Architekturlösungen in Holzbauweise weltweit sowie klein skalierte Projekte mit auf den ersten Blick kaum erkennbaren Holzkonstruktionen zeigen: Holz ist ein in vielen Assetklassen und Konstruktionen einsetzbares Baumaterial – ABER nicht nur die Technik unterscheidet sich, vielmehr müssen Entwickler ihre Standards auf andere Prozesse, Kalkulationen, Bauträger- und Kaufverträge adaptieren.

Das interdisziplinäre ReferentInnenteam beleuchtet die aktuellen Herausforderungen für Immobilienentwicklungen in Holzbauweise, von den Grundlagen wie z.B. Unterschiede System-/Hybrid-/Massivholzbau und deren Eignung für die verschiedensten Assetklassen, bis zu rechtlichen Besonderheiten sowie Möglichkeiten. Aktuelle Beispiele aus der Praxis zu skalierbaren Wohneinheiten über verschiedene Assetklassen bis hin zu Sonderlösungen in Asien erfahrener Hersteller ergänzen das Programm.

Konzeption und fachliche Leitung : Evelyn Susanne ERNST

  • Überblick und Prognosen zur Marktfähigkeit und Marktentwicklung
  • Eignung System-/Hybrid-/Massivholzbau für Assetklassen?
  • Prozesse und Kalkulationen bei Holzbauentwicklungen – und wozu „Slots“?
  • Holzbau als Beitrag zum Klimaschutz – Vorteil bei Behördenverfahren
  • Rechtliche Rahmenbedingungen von BTVG bis öffentliches Recht
  • Erfahrungsberichte und Trends aus Sicht (international) erfahrener Hersteller

System-/ Hybrid-/Massivholzbau
– ALLES ANDERS als bei unseren gewohnten (mineralischen) Immobilienentwicklungen?

Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST

  • Holzbau für alle Assetklassen geeignet? erkennbare Trends von Planung bis Marktfähigkeit?
  • Unterschiede Entwicklungsprozesse System-/Hybrid-/Massivholzbau zu mineralischen Gebäuden?
  • Wie „anders“ sind Entwicklungskalkulationen im System-/Hybrid-/Massivholzbau aufzusetzen?
  • Argumente pro & contra Holzbau als Option für Entwicklungen von Liegenschaften oder Investments

Rechtliche Besonderheiten bei Holzbauentwicklungen
von B wie Bauträgerverträge bis V wie Vergaberecht

Josef PEER I Fellner, Wratzfeld & Partner

  • Bauträgerverträge „wie (fast) immer“ oder doch grundsätzliche Änderungen?
  • Holzbau als Verhandlungsgegenstand in öffentlich rechtlichen Verfahren?
  • ergänzende rechtliche Besonderheiten/Möglichkeiten z.B. Vergaberecht, Raumordnungsverträge u.a.

Erfahrungen einer (internationalen) Herstellerin

Johanna KAIRI I Stora Enso Wood Products GmbH

  • Einschätzung Weltmarkt – Auswirkungen auf unseren Holzbaumarkt
  • Wissenswertes aus der Holzherstellung für Immobilienentwicklungen
  • aktuelle Trends bei Projektentwicklungen und Empfehlungen
  • (internationale) Beispiele zur Herstellung und Interessantes aus der Realisierung

Erfahrungen aus (internationalen) Projektentwicklungen

Roman FRITZ I STRABAG

  • Einschätzung Weltmarkt – Auswirkungen auf unseren Holzbaumarkt
  • „Wer Funktion bestellt ermöglicht Innovation“ (Zitat Roman Fritz)
  • aktuelle Trends bei Projektentwicklungen und Empfehlungen
  • (international) realisierte Beispiele von Geschosswohnbau bis individuelle Großbauten

Wir freuen uns auf den spätsommerlichen interdisziplinären Austausch mit KollegInnen
und hoffen Ihnen vielfältige interdisziplinäre Einblicke und Diskussionen zu dieser
„traditionellen und gleichzeitig doch neuen“ Bauweise bieten zu können
– samt aktuellen Trends für zukunftsfitte Entwicklungen!

Kitzbühel vom Ganslernhang
© DIe ERNST 2022

1 Vormittag: ausgebucht
1 Nachmittag: (noch) frei

Haben Sie Projektideen, erste oder schon fortgeschrittene Projektentwicklungen, ungenutzte Liegenschaften,
grundsätzliche oder spezielle Entwicklungs- oder Raumplanungsfragen, Terminwünsche?
Senden Sie uns eine Nachricht an > office@die-ernst.at
Wir melden uns as flink as possible!

Potentiale Immobilienentwicklungen <> aktuelle Raumplanung
Wir erarbeiten Grundlagen für Ihre Entscheidungen

> Entwicklungsprojekt)e)
> Unternehmensstrategie 2022/23
> Portfolioprüfungen
zu aktuellen Prognosen
> Kontext Projekt(e) zu Gemeinde-/Regionalplanungen


Unsere Prüfungen und Aktualisierungen von Bewertungen erfolgen
– gemeinsam und nachvollziehbar, gerne auch mit Ihren Mitarbeitern oder externen Teams –
auf Basis aktueller Marktanalysen und rechtlicher Grundlagen.

ERNSThaftes zur Exporeal

Standortentwicklungen <> Raumplanung
Wohnen braucht auch Arbeitsplätze, Kultur, Bildung, Sport, Infrastruktur u.v.a.m.
komplexes Wisse um Trends, Prognosen, Rechte, Analysen, Transaktionen ….
jedenfalls: fundiertes Wissen und Riskmanagement ist gefragt!

Interesse an unserem informellen interdisziplinären Austausch
unter (langjährigen) KollegInnen und KonkurrentInnen?
Senden Sie eine Nachricht an > office@die-ernst.at
Wir melden uns as flink as possible!

Mo 17.10.2022 I 15h bis ca. 16h30
online: Zoommeeting
Kleingruppe um auf Fragen eingehen zu können

RealEstateCalc – unser maßgeschneidertes Softwaretool
für Kalkulationen von Immobilienentwicklungen

ab den allerersten Ankaufsüberlegungen
zur Entscheidungsfindung bis
zur Nachkalkulation
von Kennzahlen
:
DIM
„Development Information Modelling“


Präsentation: Evelyn Susanne ERNST


Anmeldung bzw. Fragen zu Inhalten oder Organisation?
Senden Sie uns eine Nachricht an > real-estate-calc@die-ernst.at
wir melden uns as flink as possible!

Softwaretool für Kalkulationen von Immobilienentwicklungen:

ab Projektideen begleitend Ihre ersten Ankaufsüberlegungen,
als Grundlage für Entscheidungen zwischen Entwicklungsszenarien,
für Kalkulationen von Exit-Szenarien ebenso wie für Übernahmen in den Bestand.

… egal, ob sich der Markt oder die Gesetzeslage ändert:
alle angedachten Szenarien bleiben „ewig“ gesichert und
können bei Bedarf wieder aus dem Hut = Speicher gezaubert werden.

Danke für die vielen Komplimente zu den Programmpunkten unserer Holzbauexkursion im Juli!
Die interdisziplinären Diskussionen waren auch für uns super interessant und
gerne organisieren wir eine weitere Exkursion für Entwickler & Co
und auf mehrfache Wünsche gerne auch wieder mit
Kombination Hersteller + gebaute Projekte
… aber psssst: andere Gegend!

genaues Datum und Programm ab Anfang September
12h Abfahrt und ca. 20h voller Eindrücke wieder zurück
so zumindest wieder unser Plan …

Freuen
Sie sich auf
Besuch Produktion
bis realisierte Projekte sowie
reichlich Anekdoten aus der Praxis
samt interdisziplinären Fach“übersetzungen“

begleitende Experten + Route noch „under construction“ 🙂

Sie sind an unseren „Holzbaustreichen“ interessiert UND (ver)trauen uns?

Senden Sie uns eine Nachricht an > office@die-ernst.at
wir melden uns as flink as possible!

Mi 23. November 2022 I 8:45 – 17:30
Hotel Sofitel I 1020 Wien I Praterstraße 1

Novemberakademie „Immobilienentwicklung Wien“
Stadtplanung, Trends und Rechte am Wiener Immobilienmarkt


Sonderthemen I & II
Immobilientransaktionen
Vertragsraumordnung vlg. „Städtebauliche Verträge

Programm und Link zur Anmeldung
auf der Homepage der Veranstalterin LindeCampus
Link > 23.11. Wien Novemberakademie IMMOBILIENENTWICKLUNG

-25% für Mitglieder mehrerer Berufsvereinigungen
sollten Sie den Rabattcode in ihrem Newsletter nicht finden:
kontaktieren Sie uns dazu oder bei sonstigen Fragen
unter Email > office@die-ernst.at
wir melden uns as flink as possible!

Konzeption und fachliche Leitung: Evelyn Susanne ERNST

Vormittag
Aktuelles zu Raumplanung und Immobilienentwicklung
Sonderthema I: Immobilientransaktionen

Stadtplanung Wien – aktuelle Herausforderungen

Christoph HRNCIR I Stadt Wien MA21B

  • Stadtentwicklung klimafit planen
  • Umwidmungsverfahren für komplexe Entwicklungsprojekte
  • hoheitliche Planungsakte und dialogorientierte Planungsverfahren
  • Bedeutung stadtpolitische Instrumente und nachvollziehbare Begründungen

Stadtteilplanung und Flächenwidmung
– Beiträge aus der Planungspraxis

Daniela ALLMEIER I RAUMPOSITION

  • Wünsche und Erwartungen Immobilienentwickler <> Stadtplanung
  • Relevanz integrierter Entwicklungsplanung für Immobilienprojekte
  • neue Zugänge in dialogorientierten Planungsprozessen: Mitwirkung und Beteiligung als Risiko?
  • Aspekte der Nachhaltigkeit und Anforderungen an die Qualitätssicherung in Planungsverfahren
  • Beispiele aus der aktuellen Planungspraxis

Immobilienentwicklung – (frühzeitige) rechtliche Schritte für potentielle Transaktionen

Arabella EICHINGER I Schönherr Rechtsanwälte

  • richtige Strukturierung eines geplanten Exits bereits in der Entwicklungsphase von Immobilien
  • Fallstricke im Exit mit institutionellen Investoren
  • richtigen Zeitpunkt für den Exit bestimmen – Verkauf nach Fertigstellung/Forward Purchase/Forward Funding
  • Vor- und Nachteile Asset Deal vs. Share Deal

Nachmittag
Stadtplanung Wien und Immobilienmarkt
Sonderthema II: Städtebauliche Verträge

Prognosen und Kalkulationen sind aller Entwicklung Anfang
– oder Untergang?

Alexander BOSAK I exploreal GmbH
Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST

  • Aktuelle Daten Bevölkerung bis Marktpreise
  • Prognosedaten versus (fehlerhafte) Fakten
  • Entwicklungsszenarien kalkulieren & Entscheidungen treffen

Immobilienentwicklung – aktuelle Herausforderungen

Walter HAMMERTINGER I value one development GmbH

  • gibt es das „Greenfield-Development“ überhaupt noch?
  • Projektentwicklung im Spannungsfeld von gestiegenen (Bau-)Kosten und EU-Taxonomie
  • warum die Art der Energieversorgung von Gebäuden immer größere Relevanz bekommt
  • warum es in der Projektentwicklung nicht mehr einfach nur um „Gebäude“ geht

Sonderthema II: Vertragsraumordnung
Städtebauliche Verträge noch immer ein Thema?

Michael HECHT I Fellner Wratzfeld & Partner
Daniela STRASSL I Baudirektion Wien

  • rechtliche Grundlagen seit WBO-Novelle 2014 tatsächlich unverändert?
  • was ist seither zu Abläufen und Verhandlungsgegenständen offiziell bekannt?
  • was ist dzt. regelmäßiger Inhalt? Städtebauliche Verträge auch ohne Infrastrukturkostenbeitrag?
  • Aktuelles aus der laufenden Umsetzung von städtebaulichen Verträgen in Wien
  • Unterschiede bei Verträgen „rund um Wien“ – ein Vergleich zu NÖ

Wir freuen uns im spätherbstlichen Elan
auf interdisziplinären Austausch mit KollegInnen und
hoffen Ihnen wieder spannende Vorträge und Diskussionen
zu unseren vielfältigen und komplexen Themen bieten zu können
– wie im echten Entwicklerleben 🙂