Vormittag: ausgebucht
Nachmittag: (noch) frei für Ihre Fragen!

Haben Sie Projektideen, erste oder schon fortgeschrittene Projektentwicklungen, ungenutzte Liegenschaften,
grundsätzliche oder spezielle Entwicklungs- oder Raumplanungsfragen, Terminwünsche?
Senden Sie uns eine Nachricht an > office@die-ernst.at
Wir melden uns as flink as possible!

Potentiale Immobilienentwicklungen <> aktuelle Raumplanung
Wir erarbeiten Grundlagen für Ihre Entscheidungen

> Einzelprojekte
> Portfolioabwägungen
> unternehmensinterne Strategie 2021 bis
> Schwerpunkte Gemeinde-/Regionalentwicklungen


Unsere Prüfungen und Aktualisierungen von Bewertungen erfolgen
– gemeinsam und nachvollziehbar, gerne auch mit Ihren Mitarbeitern oder externen Teams –
auf Basis aktueller Marktanalysen und rechtlicher Grundlagen.

Freitag 28. Mai I 10-13h & 14-19h

Vereinbaren Sie einen Termin für Ihre spezifischen Fragen!
an diesem Tag oder geben Sie uns Ihren Terminwunsch bekannt

Medizin trifft Immobilienentwicklung trifft Betriebswirtschaft!

Informationsaustausch zur
Entwicklung von Primärversorgungseinheiten


Sonderthema I: aktuelle Anforderungen in Wien
Sonderthema II: PVZ Standortoption 1220 Wien

Referenten und Diskussionspartner:

DI Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST
MR Dr. Wolfgang HOCKL I PVZ Enns & PVZ Management
Vertreter Bauträger I Immobilienprojekt mit PVZ-Flächen in 1220 Wien

Bei Interesse an PVE bzw. Fragen zum Programm oder Projekt in 1220 Wien
kontaktieren Sie uns unter > office@die-ernst.at
wir melden uns as flugs as possible!

wir bieten Ihnen unterschiedliche Sichtweisen u.a. zu:

  • PVZ Standortprüfungen einer Immobilienentwicklerin inkl. Genehmigungsaspekte
  • PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht Begründer, Betreiber & gleichzeitig auch ebendort niedergelassenem leitendem Allgemeinmediziner
  • PVZ Standortgründung, -errichtung und -betrieb aus Sicht eines in mehreren PVZ tätigen kaufmännischen Geschäftsführers
  • Anforderungen und Einschätzungen eines Bauträgers am Beispiel einer Integration PVZ in ein Immobilienprojekt in 1220 Wien

Wir berichten über unsere interdisziplinären Erfahrungen
und bieten Ihnen fachübergreifenden Austausch:

> für Ärzte & Gesundheitsberufe:
Entwicklung von PVE in Immobilienprojekten aus planerischer bis (steuer-)rechtlicher Sicht

> für Immobilienentwickler, Planer, Juristen bis Steuerberater:
Anforderungen an ein PVE aus Sicht Mediziner und ergänzende Gesundheitsberufe

Primärversorgungseinheiten (PVE)
sollen zukünftig die allgemeinmedizinische Versorgung durch
strukturierte Zusammenarbeit von niedergelassenen Ärzten mit
ergänzenden Sozial- und Gesundheitsberufen gewährleisten.

in unserem interdisziplinären PVZ-Netzwerk bieten wir
speziell für Ihre Fragen zusammengesetzte Workshops für
Interessierte aus den vielfältigen Gesundheitsberufen ebenso wie für
Betriebswirte, Steuerberater, Juristen, Architekten, an u.a.

  • was definiert ein(e) Primärversorgungseinheiten/-Zentren?
  • Beispiele für medizinisch und betriebswirtschaftlich erprobte PVZ
  • aktueller Stand zur Errichtung von 33 weiteren PVE in Wien (gesamt 36)
  • medizinisch-organisatorische bis -betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • rechtlich verbindliche Grundlagen bis empfohlene Instrumente zur Standortgründung
  • mögliche Erweiterungen PVZ mit Wahl- u/o Fachärzten bis zu Wohlfühlangeboten
  • organisatorische Standortanforderungen aus Sicht der Betreiber
  • Standort(vor)prüfung aus Sicht Immobilienentwicklung
    ….. u.v.a.m.

Vormittag: ausgebucht
Nachmittag: (noch) frei für Ihre Fragen!

Haben Sie Projektideen, erste oder schon fortgeschrittene Projektentwicklungen, ungenutzte Liegenschaften,
grundsätzliche oder spezielle Entwicklungs- oder Raumplanungsfragen, Terminwünsche?
Senden Sie uns eine Nachricht an > office@die-ernst.at
Wir melden uns as flink as possible!

Potentiale Immobilienentwicklungen <> aktuelle Raumplanung
Wir erarbeiten Grundlagen für Ihre Entscheidungen

> Einzelprojekte
> Portfolioabwägungen
> unternehmensinterne Strategie 2021 bis
> Schwerpunkte Gemeinde-/Regionalentwicklungen


Unsere Prüfungen und Aktualisierungen von Bewertungen erfolgen
– gemeinsam und nachvollziehbar, gerne auch mit Ihren Mitarbeitern oder externen Teams –
auf Basis aktueller Marktanalysen und rechtlicher Grundlagen.

NEUER TERMIN 09.09.2021!
Link > 09.09. Wien Septemberakademie Immobilienentwicklung

PRÄSENZVERANSTALTUNG VERSCHOBEN!
1. Juni 2021 I 9:00 – 17:30

Von Stadtplanung und Recht bis

Trends am Wiener Immobilienmarkt

Sonderthemen 2021:
UVP, SUP & Co – auch bei Immobilienentwicklungen?

3*Holzbau – „andere“ Entwicklungsgrundsätze?

Veranstalterin Linde Campus

Fachliche Leitung und Moderation: Evelyn Susanne ERNST
Co-Moderation: Silvia Wustinger-Renezeder

Vormittag
Instrumente der Wiener Stadtplanung und Recht
Sonderthema I: UVP, SUP & Co – Bedeutung und Perspektiven für die Immobilienentwicklung

Stadtplanungsinstrumente –
oftmals unterschätzte Grundlagen für erfolgreiche Immobilienentwicklungen

Andreas TRISKO I Leitung MA 18

  • Ziele für „das zukünftige Wien“
  • Vielfalt bestehende Instrumente – von STEP bis Werkstattberichte
  • Aktuelle Evaluierungen von Instrumenten und Vorschau auf kommende Themen
  • Blick in die Glaskugel

Silvia WUSTINGER-RENEZEDER I 6B47 Wohnbauträger GmbH

  • Fachkonzepte: Beispiel „Produktive Stadt“ ?

Erfahrungsschatz aus „echten“ Prozessen

Silvia WUSTINGER-RENEZEDER I 6B47 Wohnbauträger GmbH

  • Gretchenfragen der Immobilienentwicklung

Michael HECHT I Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte
Christof SCHREMMER I Österreichisches Institut für Raumplanung

  • Welche Prozesse sind definiert?
  • Welche Prozesse sind scheinbar definiert?
  • Welche Prozesse sind nicht definiert?
  • Welche Prozesse sollten definiert sein?

Sonderthema I:
(städtebauliche) UVP, SUP & Co
Bedeutung und Perspektiven für die Immobilienentwicklung

Michael HECHT I Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte
Thomas KNOLL I Knollconsult Umweltplanung ZT GmbH

  • Wissenswertes VOR dem Kauf einer Liegenschaft
  • Verfahren richtig einschätzen – mit Blick auf aktuelle Judikatur
  • Beispiele und Empfehlungen
  • ……..

Nachmittag
Stadtplanung Wien und Immobilienmarkt
Sonderthema II: 3*Holzbau –„andere“ Entwicklungsgrundsätze?

Prognosen und Kalkulationen sind aller Entwicklung Anfang
– oder Untergang?

Alexander BOSAK I exploreal GmbH
Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST

  • Aktuelle Daten Bevölkerung bis Marktpreise
  • Prognosedaten versus (fehlerhafte) Fakten
  • Entwicklungsszenarien kalkulieren & Entscheidungen treffen

Stadtteilplanung und Flächenwidmung –
„Stadt der Zukunft“ ist mehr als ein Programm

Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST

  • Wünsche der Immobilienentwickler an Stadtplanung

Bernhard STEGER I Leitung MA 21A

  • Vielfalt von Ansprüchen zusammenführen und umsetzen
  • Stadtplanung klimafit machen
  • hoheitliche Planungsakte und dialogorientierte Planungsverfahren
  • Strategien und Methoden zur Definition und Umsetzung qualitativer Zielsetzungen

Sonderthema II:
Die Zukunft des Bauens – wieso wir mehr mit Holz bauen werden

Hubert RHOMBERG I Rhomberg Holding GmbH

  • System-/Hybrid-/Massivholzbau: Unterschiede zu konventionellen Bauweisen
  • Unterschiede (Vor – und Nachteile) zu konventioneller Bauweise in:
    • Kalkulation
    • Terminplanung
    • Baustellenablauf
    • Vertragsgestaltung
  • Exkurs international: Holzbauentwicklungen – Assetklassen – Investorentrends

Wir hoffen – trotz-Corona – auf viele Wiedersehen
mit KollegInnen voller frühlinghaftem Elan und freuen uns
auf spannenden interdisziplinäre Diskussionen zu unseren
vielfältigen Themen – wie im echten Entwicklerleben 🙂

Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Senden sie uns eine Nachricht an > office@die-ernst.at
– wir melden uns as flink as possible!

1 Vormittag + 1 Nachmittag (noch) frei
1 Vormittag + 1 Nachmittag: ausgebucht

Haben Sie Projektideen, erste oder schon fortgeschrittene Projektentwicklungen, ungenutzte Liegenschaften,
grundsätzliche oder spezielle Entwicklungs- oder Raumplanungsfragen, Terminwünsche?
Senden Sie uns eine Nachricht an > office@die-ernst.at
Wir melden uns as flink as possible!

Potentiale Immobilienentwicklungen <> aktuelle Raumplanung
Wir erarbeiten Grundlagen für Ihre Entscheidungen

> Einzelprojekte
> Portfolioabwägungen
> unternehmensinterne Strategie 2021 bis
> Schwerpunkte Gemeinde-/Regionalentwicklungen


Unsere Prüfungen und Aktualisierungen von Bewertungen erfolgen
– gemeinsam und nachvollziehbar, gerne auch mit Ihren Mitarbeitern oder externen Teams –
auf Basis aktueller Marktanalysen und rechtlicher Grundlagen.

Mittwoch 14. Juli I 15-16h30
online
damit unsere „Stammgäste“ aus OÖ, NÖ, Stmk & V wieder dabei sein können
servieren wir uns den Kaffee gerne selbst – und müssen die Kekse nicht teilen.
TeilnehmerInnen aus Wien erhalten zur Nachbesprechung einen abendlichen Treffpunkt.

„l`ultissima“
7. ExpertInnenworkshop:

Immobilienentwicklung 3*Holzbau –
– was ist anders bei System-/Hybrid-/Holzbau?

es gibt noch immer vieles zu analysieren und zu besprechen und
Strategien zu entwickeln und Erfahrungen auszutauschen …
dazu haben wir diesmal 2 Podiumsgäste eingeladen
und freuen uns über die Zusagen von:

Cilli WILTSCHKO I WBV-GPA
Gerald BECK I UBM Development Österreich GmbH

Einleitung & Rückblicke Workshops #1-6: Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST
Co-Moderation & Zusammenfassung Workshops #1-7: Bernd HÖFFERL I pro:holz

Nur auf Einladung!
Bei Interesse schicken Sie uns eine Nachricht an
office@die-ernst.at

Technische Möglichkeiten und Bauprozesse im (System)Holzbau
haben Planer und ausführende Firmen nun jahrelang
„in echt“ nachgewiesen und sind Bauroutine
,
gebaut auch in Österreich, D & CH,
auch bei uns „rechtens“.

Immobilienentwicklungen für verschiedene Assetklassen
erfordern mit (System)Holzbau allerdings
NEUES DENKEN DER PROZESSE!

Das Potential für nachhaltige Verdichtung in Zentren
mit kürzeren Bauzeiten auf bewohnten Häusern sowieso ein Hit,

die Kostenersparnis für statische Ertüchtigungen aufgrund der Leichtigkeit signifikant,
aber auch z.B. vergaberechtlich oder mit städtebaulichen Verträgen ist es anders,
als „von aussen“ manche Kritiker oder Skeptiker kolportieren.

2.500 m2 Büroflächen in 9 Tagen dicht in Holzbauweise aufstellen

ist nicht nur einen nachwachsenden Rohstoff aufeinanderstellen,
kürzt auch Verzinsungsdauer bis Aushärtungszeiten u.v.a.m.
diesen Themen zu „anderen“ Prozessen, Kalkulationen
und insbesondere Chancen/Risken bei Genehmigungen
werden wir uns interdisziplinär widmen!

Fragen zu unserem Focus
Holzbau = „andere“ Immobilienentwicklung?
Kontaktieren Sie uns unter > office@die-ernst.at
wir melden uns as flink as possible!

Klausur
„Entwicklungen der Raumplanungsrechte
im deutschsprachigen Raum

  • Rahmengesetzgebung des Bundes: RPG Schweiz als bundeseinheitliches Rahmengesetz für 26 kantonale Regelungen & Baugesetzbuch des Bundes in Deutschland <> föderalistische 9 Landesgesetze in Österreich OHNE bundesrechtliche Rahmengesetzgebung
  • Vertragsraumordnung: Modell Mehrwertabschöpfung <> privatrechtliche projektspezifische (städtebauliche) Verträge
  • Rückwidmungen: Aktualisierungen von tw. jahrzehntelang nicht konsumierten Widmungen/Einzonungen <> zukünftige Neuwidmungen mit Sicherungsinstrumenten zur widmungsgemässen Verwendung
  • weitere aktuelle Themenschwerpunkte nach verbleibender Zeit

Wenn Sie an den Inhalten u/o Ergebnissen der Klausur
interessiert sind wenden Sie sich gerne an uns:
wir freuen uns über Erweiterungen
zum
interdisziplinären Austausch!
>
office@die-ernst.at

9. September 2021 I 9:00 – 17:30
Seminarhotel in Wien – Bekanntgabe im Juni!

Von Stadtplanung und Recht bis

Trends am Wiener Immobilienmarkt

Sonderthemen 2021:
UVP, SUP & Co – auch bei Immobilienentwicklungen?

Holzbau – „andere“ Entwicklungsgrundsätze?

Veranstalterin Linde Campus
> Link zu Programm und Anmeldung folgt im Juni!

Fachliche Leitung und Moderation: Evelyn Susanne ERNST
Co-Moderation: Silvia Wustinger-Renezeder

Vormittag
Instrumente der Wiener Stadtplanung und Recht
Sonderthema I: UVP, SUP & Co – Bedeutung und Perspektiven für die Immobilienentwicklung

Stadtplanungsinstrumente –
oftmals unterschätzte Grundlagen für erfolgreiche Immobilienentwicklungen

Andreas TRISKO I Leitung MA 18

  • Ziele für „das zukünftige Wien“
  • Vielfalt bestehende Instrumente – von STEP bis Werkstattberichte
  • Aktuelle Evaluierungen von Instrumenten und Vorschau auf kommende Themen
  • Blick in die Glaskugel

Silvia WUSTINGER-RENEZEDER I 6B47 Wohnbauträger GmbH

  • Fachkonzepte: Beispiel „Produktive Stadt“ ?

Erfahrungsschatz aus „echten“ Prozessen

Silvia WUSTINGER-RENEZEDER I 6B47 Wohnbauträger GmbH

  • Gretchenfragen der Immobilienentwicklung

Michael HECHT I Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte

  • Welche Prozesse sind definiert?
  • Welche Prozesse sind scheinbar definiert?
  • Welche Prozesse sind nicht definiert?
  • Welche Prozesse sollten definiert sein?

Sonderthema I:
(städtebauliche) UVP, SUP & Co
Bedeutung und Perspektiven für die Immobilienentwicklung

Michael HECHT I Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte
Christof SCHREMMER I Österreichisches Institut für Raumplanung

  • Wissenswertes VOR dem Kauf einer Liegenschaft
  • Verfahren richtig einschätzen – mit Blick auf aktuelle Judikatur
  • Beispiele und Empfehlungen
  • ……..

Nachmittag
Stadtplanung Wien und Immobilienmarkt
Sonderthema II: Holzbau –„andere“ Entwicklungsgrundsätze?

Prognosen und Kalkulationen sind aller Entwicklung Anfang
– oder Untergang?

Alexander BOSAK I exploreal GmbH
Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST

  • Aktuelle Daten Bevölkerung bis Marktpreise
  • Prognosedaten versus (fehlerhafte) Fakten
  • Entwicklungsszenarien kalkulieren & Entscheidungen treffen

Stadtteilplanung und Flächenwidmung –
„Stadt der Zukunft“ ist mehr als ein Programm

Evelyn Susanne ERNST I DIe ERNST

  • Wünsche der Immobilienentwickler an Stadtplanung

Bernhard STEGER I Leitung MA 21A

  • Vielfalt von Ansprüchen zusammenführen und umsetzen
  • Stadtplanung klimafit machen
  • hoheitliche Planungsakte und dialogorientierte Planungsverfahren
  • Strategien und Methoden zur Definition und Umsetzung qualitativer Zielsetzungen

Sonderthema II:
Die Zukunft des Bauens – wieso wir mehr mit Holz bauen werden

Hubert RHOMBERG I Rhomberg Holding GmbH

  • System-/Hybrid-/Massivholzbau: Unterschiede zu konventionellen Bauweisen
  • Unterschiede (Vor – und Nachteile) zu konventioneller Bauweise in:
    • Kalkulation
    • Terminplanung
    • Baustellenablauf
    • Vertragsgestaltung
  • Exkurs international: Holzbauentwicklungen – Assetklassen – Investorentrends

Wir hoffen – trotz-Corona – auf viele Wiedersehen
mit KollegInnen voller frühlinghaftem Elan und freuen uns
auf spannenden interdisziplinäre Diskussionen zu unseren
vielfältigen Themen – wie im echten Entwicklerleben 🙂

Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Senden sie uns eine Nachricht an > office@die-ernst.at
– wir melden uns as flink as possible!

Mi 5. Mai 2021
Modul I 9h30 – 12h30
u/o Modul II 13h30 – 17h30
Hotel Europa Graz

Immobilienentwicklung Steiermark:
vom möglichen Standort zur erfolgreichen Entwicklung

Programm, Referenten und Anmeldung
auf der Homepage der Veranstalterin LindeCampus
unter folgenden 3 Links:

Modul I & II ganztägig 9h30 – 17h30
link > 05.05. Graz „Immobilienentwicklung in der Steiermark“

Module auch getrennt buchbar
Modul I – Vormittag
link > 05.05. Graz „Immobilienentwicklung – aus Sicht des Bauträgers“

Modul II – Nachmittag
link > 05.05. Graz Seminar Immobilienentwicklung „Raumordnungsgesetze & Umwidmungsprozesse“Programmfolder zum Download: 20210505-Seminar-Graz-LindeCampus-ImmobilienentwicklungHerunterladen

„Nur wer die Fallstricke in der Immobilienentwicklung kennt,
kann Projekte erfolgreich umsetzen!“

Referenten Modul I am Vormittag
Immobilienentwicklung aus Sicht des Bauträgers

  • Univ.-Prof. Arch. DI Hans GANGOLY
  • Mag. Timur JELINEK, MIBI
  • RA Mag. Klaus PFEIFFER, Bakk., LL.M.

Themen am Vormittag u.a.

  1. Rechtliche Rahmenbedingungen z.B. Vertragsnetzwerk des Bauträgers, Gewerberecht, Ankauf der Immobilie, Risiken aus rechtlicher Sicht,
    Risikominimierung, Beauftragung des Generalunternehmers durch den Bauträger, Beauftragung des Architekten durch den Bauträger, Verkauf & Sicherungsmodelle nach Bauträgervertragsgesetz (BTVG) und Liquidität
  2. Sicht des Bauträgers z.B. praktische Themen des Bauträgers, aktuelle Situation des Immobilienmarktes in der Steiermark, Hürden bei der Projektentwicklung – vom Grundstückseinkauf bis zur Gewährleistungsabwicklung, Althaussanierung vs. Neubau – unterschiedlicher Kundenkreis? Kooperation mit dem Immobilienverwalter und -makler
  3. Der Architekt im Bauträgerprojekt z.B. Programmierung und Flächenökonomie, Wohnungsangebot und privater Freiraum, Energie und Ökologie, Flexibilität

Referenten Modul II am Nachmittag
Raumordnungsrechte und Umwidmungsprozesse“

  • DI Hans EMRICH, Msc, ZT
  • DI Evelyn Susanne ERNST, ZT (r)
  • RA DR. Michael HECHT
  • RA Josef PEER, LL.M.

Themen am Nachmittag u.a.

  1. Immobilienentwicklung z.B. Aspekte Immobilienmarkt Steiermark, Wechselwirkungen Raumordnung – Immobilienentwicklung, Kalkulation phasenspezifischer Entscheidungsgrundlagen und Assetklassen, Exkurs Wohnbau inkl. Unterschiede leistbar, gefördert, gemeinnützig, frei finanziert
  2. Standortentwicklung – Tipps zum Prozess-Design z.B. zu klärende Ziele und Vorfragen für den potenziellen Standort, Umfeld-Analyse am möglichen Standort: Rechtlich, technisch, Akteur*innen/Stakeholder, Abschätzung der Zeitachse, Prozess-Design
  3. Infrastrukturkosten z.B: mögliche Kostenfaktoren, Berechnungsmodelle „Umwelt“-Kosten, wer zahlt?
  4. Öffentlichkeitsbeteiligung z.B. Art und Umfang von Beteiligungsmodellen, worauf gilt es zu achten?, Umgang mit Widerstand
  5. Widmungsprozesse z.B. aktueller Usus – rechtliche Regelungen und praktische Erfahrungen, übliche/typische geforderte Nachweise, Trend der Raumplanung zu kooperativen bzw. partizipativen Verfahren, Implementierung/Stärkung/tatsächliche Rolle der Gestaltungsbeiräte & Co, aktuelles Know-how für Widmungsänderungen
  6. Vertragsraumordnung z.B. rechtliche Regelungen und praktische Erfahrungen, unterschiedliche Modelle und Zugänge in den Bundesländern, Grenzen der Vertragsraumordnung, Problemstellungen aus der Praxis, Ausblick auf mögliche Entwicklungen
  7. Städtebau-UVP und „Weltkulturerbe“ z.B. aktuelle Entwicklungen in der Judikatur, Umweltverträglichkeitsprüfungen für Immobilienprojekte, Besonderheiten bei der Entwicklung iZm dem Weltkulturerbe, rechtliche Herangehensweise an die Entwicklung von Immobilienprojekten

Die Immobilienentwicklung ist ein dynamisches interdisziplinäres Fachgebiet,
das rechtliche, raumordnungstechnische und insbesondere kalkulatorische Aspekte beinhaltet.

Zudem hinterlassen gesellschaftspolitische Ziele,
wie das Schaffen von klimaschonendem Wohnraum in nachgefragter Qualität
oder die Mobilisierung und zielführende Verwertung von Bauland,
ihre Spuren in der Immobilienentwicklung.

Auch die Spannungsfelder zwischen Raumordnung und konkreter Projektsteuerung
können den – grundsätzlich positiven – Verlauf eines Projektes
maßgeblich beeinflussen.

Wir beleuchten aktuelle Herausforderungen und konkrete Problembereiche
für die Immobilienentwicklung im Bundesland Steiermark
aus rechtlicher und raumordnungsfachlicher Sicht
ebenso wie anhand von Beispielen.

Wir freuen uns auf interdisziplinäre Teilnehmerinnen!
in vergleichbaren Seminaren in unterschiedlichen Bundesländern
hatten wir schon viele spannende Fragestellungen und Diskussionen
u.a. mit:

• Immobilienentwicklerinnen • Raumplanerinnen • Baujuristinnen
• Architektinnen • Ziviltechnikerinnen • Sachverständige
• Gemeindemitarbeiterinnen • Behördenvertreterinnen
• Bauträger • Wohnbaugenossenschaften
• Ingenieurbüros u.v.a.m.

Bei Fragen zu Inhalten oder Anregungen für Themen
wenden Sie sich gerne auch direkt an uns!
Email > office@die-ernst.at

VERSCHOBEN AUF Mo 02.03.2021!
kurzfristige Verschiebung die es wert ist:
09.02.
vormittags veröffentlicht Alexander BOSAK
aktualisierten Daten exploreal 2021/22 Wien & NÖ mit WKO
Lassen Sie sich diese Daten keinesfalls entgehen – Sie werden erstaunt sein!!!!

Di 09.02.2021 NEU: 02.03.2021 I 15:00 bis ca. 17:00
EXPLOREAL + RealEstateCalc + GREENPASS©


online: zoom-meeting
Seminar: 1010 Wien mit negativem COVID Test

Wir freuen uns sehr über das zahlreiche Interesse
1. Termin war das Ende um 17h
2. Termin Diskussionen bis kurz vor 18h
3. Termin intern ausgebucht – nur auf Einladung
4. Termin intern ausgebucht – nur auf Einladung
5. Termin nehmen wir uns gerne Zeit für Ihre Fragen

Fragen zu Inhalten, Organisation oder Registrierung?
Senden Sie eine Nachricht an > real-estate-calc@die-ernst.at

Wir freuen uns sehr über das Interesse bei den bisherigen 3 Terminen –
besonders über die Interdisziplinarität der TeilnehmerInnen!

Seminar in 1010 Wien
gleichzeitige online Übertragung an registrierte Teilnehmer
beschränkte Teilnehmerzahl um auf Ihre Fragen eingehen zu können

EXPLOREAL
Alexander BOSAK
https://www.exploreal.at/

Unsere laufend aktualisierte Bauträgerdatenbank erfasst
alle Bauträgerprojekte in Österreich in verschiedensten Stadien –
vom Ankauf der Liegenschaft bis zur Verwertung der letzten Einheit.

…. Immobilienentwickler, Makler, Banken, Investoren bis Sachverständige
sparen wertvolle Zeit bei Ankaufsentscheidungen, Einpreisungen, Zielgruppenanalysen, Bewertungen
– und insbesondere begleitend bei konkreten Projektentwicklungen.

RealEstateCalc
Evelyn Susanne ERNST & Tahir TAHIROV

Unser maßgeschneidertes Softwaretool
für Kalkulationen von Immobilienentwicklungen:

ab Projektideen begleitend Ihre ersten Ankaufsüberlegungen,
als Grundlage für Entscheidungen zwischen Entwicklungsszenarien,
für Kalkulationen von Exit-Szenarien ebenso wie für Übernahmen in den Bestand.


… egal, ob sich der Markt oder die Gesetzeslage ändert:
alle angedachten Szenarien bleiben „ewig“ gesichert und
können bei Bedarf wieder aus dem Hut = Speicher gezaubert werden.

GREENPASS©
Florian KRAUS
https://greenpass.io/de/

Unsere Software as a Service (SaaS) Lösung
ermöglicht Entwicklern ihre Immobilienentwicklungen
in jedem Planungsstadium sowohl auf deren Klimaresilienz
als auch thermischen Komfort zu prüfen, optimieren und zertifizieren.

… Optimierung der Aufenthaltsqualität, Steigerung der Kosteneffizienz,
Beschleunigung von Umwidmungs- und Bewilligungsverfahren bis
Vermarktung von Projekten mit aussagekräftigen Fakten.

Fragen zu einem der Tools?
Schreiben Sie uns und wir leiten Ihre Anfrage
ruckzuck an Verantwortliche des jeweiligen Unternehmens bzw. Projektes
> real-estate-calc@die-ernst.at